Mein Name ist

Katja Langbehn,

 

Meinen Beruf beschreibe ich als Beweungsbegleiterin, Tanzende, Straßenkünstlerin.

 

 

Nichts beschäftigt mich mehr

als das Nach-Hause-Kommen und Auf-Reisen-Gehn

in mir und mit mir.

Mit allen irdischen und geistigen Begleitern, die mir gegeben sind.

Es erfüllt mich, versorgt und inspiriert mich, entlastet meine Mitmenschen und ermöglicht echten Kontakt.

Der Belebte Körper und die Bewegung sind dabei für mich die wichtigsten Torwege.

Der Belebte Körper

 

 

 

 

 

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, in Ihrem Körper anzukommen und ihn als das Wunderwerk, das er für Sie ist, kennenzulernen, bediene ich mich verschiedener Methoden, denen ich im Laufe meiner Ausbildungen begegnet bin und die ich mir auf meine Weise zu eigen gemacht habe:

 

 

  • Integrative Körperarbeit und Bewegungstherapie (Ausbildung bei Linda Hartley 1999-2002) auf Grundlage von Body-Mind Centering (by Bonnie Bainbridge Cohen)  und Authentic Movement (by Janet Adler)
  • Pfadarbeit (Pfadhelferausbildung bei Paul Czempin und Alf Gürtler 2006-2009 in Kiel) 
  • Moderner und Neuer Tanz, Improvisation, Release-Techniken, Kontaktimprovisation, Ideokinese (diverse Tanzaus- und weiterbildungen, u.a. am Kieler Institut für Gymnastik und Tanz 1990-93, am TUT Hannover 1994, SNDO(school for new dance development) und Danswerkplaats Amsterdam 1995-98)

 

 



Seit 1998 unterrichte ich in den Ausbildungsklassen des "Kieler Institut für Gymnastik und Tanz" und der "Schule für Schauspiel Kiel",

 

Seit 2014 leite ich den "KörperRaum im Innenhof" und biete dort "Dem Innen des Körpers Raum". In Treffen, Einzelbesuchen  und Seminaren.

Ich wandere als Straßenkünstlerin gegen den Wind, tanze die Musik bei Farbklang oder unterstütze Theaterprojekte mit zB Flüchtlingen oder Jugendlichen.