Von ganzem Herzen Sein 2022

11. - 14. Juli auf Gut Wittmoldt

am Plöner See

Das Seminar "Von ganzem Herzen sein" ist seit 2015 in jedem Sommer ein Rückzugs- und Selbsterfahrungsraum für Menschen, die hier auftanken oder sich danach sehnen, in ihrem Körper nach Hause zu kommen.
 
An inzwischen verschiedenen Orten und in immer unterschiedlichen Konstellationen
gibt es hier vier Tage lang intensive Anregungen, viel Raum und viel Zeit, den Körper als ein Gefäß zu erleben, das alle unseren inneren Prozesse und Lebenskräfte beheimatet.
 
In diesem Jahr möchte ich besonders das Zusammenspiel zwischen dem Herzen und dem Nervensystem beleuchten.
 
Wie ein gestresstes Nervensystem dem Herzerleben im Wege steht.
Wie das Herzerleben, in Gemeinschaft mit anderen, einen Raum schafft, der das Nervensystem wiederum beruhigt.
Wie das die Voraussetzung ist dafür ist, von ganzem Herzen zu sein!
 
Oder um es noch konkreter und anschaulicher zu machen: Wir können uns mit noch so liebevollen Affirmationen beschenken - wenn wir in einem Zustand unseres Nervensystems feststecken, der uns in einer Übererregung oder in einer Unteraktivierung festhält oder zwischen diesen beiden Extremen hin und herwirft, wird die liebevoll gemeinte Zuwendung weder von ganzem Herzen ausströmen noch landen können.
 
Mein "Unvermögen", liebevoll zu sein, verstärkt mein inneres Ungleichgewicht möglicherweise sogar noch.
Und inneres Ungleichgewicht schafft Dysbalancen im Außen.
 
Das Nervensystem und die etwas neueren Erkenntnisse der Polyvagaltheorie beschäftigen nicht nur die Traumaforschung; 
Viele Menschen, die sich Bewusstseins- und Gemeinschaftsbildung, der Somatischen Arbeit und kollektiven Heilungsthemen verschreiben, finden in den letzten Jahren zunehmend in diesem System Antworten und Lösungen. 
 
Ich finde es besonders schön, dieses elektrische System in die organische Ruhe der Zellen und die Vollblutqualität des Herzens einzubetten.
Und es in Bewegung zu bringen!
 
Darüber hinaus begegne ich in der Vorbereitung auf die Herzwoche Themen wie:
  • was hat das NS (Nervensystem) mit dem "inneren Kind" zu tun?
  • was meinen wir eigentlich, wenn wir uns als "Kopf- oder Gefühlsmensch" bezeichnen?
  • ist es wirklich immer richtig, dem "Bauchgefühl" zu folgen?
  • ....
....und möchte dazu gerne mit Euch herzen, tanzen und forschen.
Und zwischendurch hoffentlich in den See springen!
 
Und noch eine Neuerung im neuen Zyklus:
Ich löse ein Versprechen ein, das ich mir gegeben habe: die Zeit des Alleinseins ist vorbei!
An meiner Seite meine Freundin und Seelenpartnerin Ulla Seidel-Bars.
Gemeinsam halten wir den Raum und stellen damit unser seit 30 Jahren in gemeinsamer Bewusstseinsarbeit gewachsenes Feld zur Verfügung.
(Wer mehr über Ulla wissen möchte, findet ein paar Informationen von ihr auf meiner Webseite in der "Wandelreise")
 
 
In diesem Jahr auf Gut Wittmoldt!
Wo wir uns ansonsten an die gewachsenen Strukturen der letzten Jahre halten
 
"Von ganzem Herzen Sein":
Vier genussvolle Tage von Montagmorgen bis Donnerstagmittag (ein oder zwei Extra-Tage und Nächte anzuhängen ist total empfehlenswert!) mit zwei bis drei "Sessions" am Tag vom 11. bis zum 14. Juli.
 
Unterbringung in Einzel- und Doppelzimmern im Gutshaus direkt am See. Vollwertige vegetarische Verpflegung.
Kosten fürs Haus: 354 Euro fürs Doppelzimmer/ 414 Euro fürs Einzelzimmer
Als Beitrag für mich und die mir zur Seite stehende Ulla nennen wir einen Orientierungswert von 360 bis 400 Euro.
Davon ausgehend bist Du gebeten, zu finden, was Du geben kannst und willst.
 
Auch wenn oder gerade weil wir das Nervensystem beleuchten, ist dieses Seminar nicht als ein Ersatz für eine Traumatherapie zu verstehen!
 
Ausserdem wäre es hilfreich, wenn Du schon weisst oder ahnst, dass Du für so eine somatische Arbeit aufgeschlossen bist.
Vielleicht hast Du auch schon mal an einem Seminar, einem Kurs oder einer Jahresreise von mir teilgenommen. Das wäre eine richtig gute Basis!
 
Für das Seminar wünschen wir uns ein sattes Feld von 10-12 Menschen. Ein paar Herzen fehlen uns noch.
 

Wir forschen nicht im abstrakten Raum, sondern konkret am physischen Körper,.

Wir bedienen nicht die Bilder von „Herzlichkeit“, sondern treten mit dem physischen Herzen in Kontakt.

Und spüren der Frage nach, wie Herz und Kopf eigentlich miteinander tanzen - was uns mitten in die neueren Erkenntnisse über unser Nervensystem bewegt.

 

Wir sind dabei paarweise und allein. In Stille und in Bewegung. Anatomisch forschend. Intuitiv meditativ.

Im somatischen Spür-Raum und im Austausch mit den Anderen.

Wir laden Spielerisches und Sinnliches, Albernes und Wissenschaftliches, Leichtes und Schweres, Berühren und Berührtwerden ein, unsere Reise zu bereichern.

Wir nutzen die Vorlagen des Body-Mind Centering, Authentic Movement und die Kontaktimprovisation

und lassen uns mehr und mehr entschleunigend durch die Tage leiten.

Vom Genuss.

Vom Köstlichen!

 

Kräftig unterstützt werden wir dabei von herrlicher Natur direkt am Plöner See,
der erhabenen Stimmung des Gutshauses,
und bester vegetarischer Versorgung (vier Mahlzeiten am Tag).
 

 

 
 
Ein paar Eckdaten zum Orientieren:
 
  • Beginn des Seminars ist am Montag, dem 11. Juli um 10 Uhr. Anreise ab 9 Uhr.  Letzter Tag ist Donnerstag, der 14. Juli. Wir enden gemeinsam gegen Mittag. Noch einen Tag oder zumindest ein paar Stunden zum Nachintegrieren einzuplanen ist sinnvoll!
  • Jeden Tag gibt es zwei bis drei "Sessions" zwischen 10 und 22 Uhr.
  • Unterbringung in voll ausgestatteten herrschaftlichen Einzel- und Doppelzimmern (Toilette und Bad auf dem Gang). Die genaue Aufteilung der Zimmer auf verschiedene Etagen oder Häuser entscheidet sich mit der aktuellen epidemischen Lage.
  • Das Seminarhaus berechnet 414 Euro fürs Einzel - und 354 Euro fürs Doppelzimmer. Unterbringungswünsche bitte an mich kommunizieren. Bezahlt wird aber vor Ort!
  • Für das Seminar gebe ich einen Orientierungswert von 360 Euro (Mwst incl) an UND lade jede ein, selbst zu prüfen, wie viel sie geben kann und möchte!
  • Der Seminarbetrag (und nur der!) kann nach Anmeldung und eventueller Rücksprache mit mir überwiesen werden an
  • IBAN DE 78 210 501 70 000 31 808 41
 
Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen und auf eine besondere Herz-Zeit.
 
Katja.